Stationäre Kinder- und Jugendhilfe / Wohngruppe


Neben den ambulanten Angeboten stellt der stationäre Bereich der Hilfen ein weiteres Standbein der umfangreichen Hilfeangebote im Rahmen des SGB VIII dar. Kinder im Aufnahmealter von 6 bis 10 Jahren finden in der kleinen koedukativen Einrichtung ein neues Zuhause auf Zeit. Mithilfe eines interdisziplinären Mitarbeiterteams haben die Kinder die Möglichkeit, sich in der heilsamen Umgebung auf sich und ihre eigene Entwicklung zu konzentrieren.

 

Pädagogische Betreuung Kindern

Im Bereich der stationären Kinder- und Jugendhilfe führen wir seit Januar 2019 eine kleine koedukative Wohngruppe für Kinder in einem Aufnahmealter von 6 bis 10 Jahren. Unser Ziel ist es, den uns anvertrauten Kindern maßgeblich bei der Überwindung erlebter Traumata, die zur Aufnahme in die Wohngruppe geführt haben, zu helfen. Die Erfahrung von Geborgenheit in einem familienähnlichen Setting unterstützt diesen Prozess, wobei individuelle Fähigkeiten und Fertigkeiten der Kinder gestärkt werden.

Die Kinder besuchen die Schulen in der näheren Umgebung und werden während der Hausaufgabenzeit von pädagogischem Fachpersonal betreut. Alle Mahlzeiten werden in der eigenen Küche zubereitet; gemeinsames Kochen ist Programm.

Das Haus bietet viele Möglichkeiten zum Spielen und Toben. Unsere Mitarbeiter und das aktive Vereinsleben in der Umgebung ermöglichen den Kindern eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung.

Unser Ziel ist es, den Kindern beim aktiven Erwerb von sozialen Kompetenzen wie Beziehungs- und Konfliktfähigkeit zu unterstützen. Wertevermittlung gehört ebenfalls zu den Zielen unserer Arbeit.

Unterbringung



Die Einrichtung liegt im Landkreis Kusel im idyllisch gelegenem Ort Kappeln. In dieser kleinen familienähnlichen Wohngruppe können acht Kinder aufgenommen werden, die in zwei Doppelzimmern und vier Einzelzimmer untergebracht werden. Bei der Belegung der Zimmer wird auf Alter, Geschlecht und Bedürfnisse der Kinder geachtet. Darüber hinaus gibt es einen Notfallplatz, der kurzfristig belegt werden kann.

Ihre Ansprechpartner:

Norbert Hahn
Dipl. Pädagoge
Mobil: 0176 / 22340524
E-Mail: info@ikoku.de

Betreutes Wohnen



Einige Jugendliche, die in unserer ehemaligen Einrichtung für unbegleitete minderjährige Asylbegehrende gelebt haben und nun alleine oder mit einem anderen Jugendlichen zusammen in einer eigenen Wohnung leben, werden ebenfalls noch von uns betreut. Hierbei erhalten sie pädagogische Hilfestellungen in der Bewältigung aller anstehenden Probleme im Zusammenhang mit der Haushaltsführung, Behördengängen, der Regelung finanzieller Angelegenheiten und dem Aufbau einer eigenen Existenz. Diese Betreuung findet ebenfalls im Rahmen des SGB VIII in enger Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendamt und der Arbeitsagentur statt und wird bis maximal zum 21. Lebensjahr gewährt.

Ihre Ansprechpartner:

Norbert Hahn
Dipl. Pädagoge
Tel.: 0176 / 22340524
E-Mail: info@ikoku.de