Interkulturelles Kompetenzzentrum Rheinland-Pfalz


Das Interkulturelle Kompetenzzentrum Rheinland-Pfalz (IKOKU) wurde 2001 als gemeinnützige GmbH des Landkreises Kusel gegründet. Der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt im interkulturellen Management in unseren unterschiedlichen Arbeitsfeldern. Diese reichen von Maßnahmen zur beruflichen Eingliederung über sozial- und pädagogische Arbeit bis zu auf den Kunden zugeschnittene Seminare und Workshops im interkulturellen Bereich. IKOKU beschäftigt über 25 hauptamtliche Mitarbeitende, die überwiegend im Bildungs- und Sozialbereich tätig sind.

In Zeiten von gesellschaftlichen Veränderungen, u. a. durch Migration und Globalisierung wird interkulturelle Kompetenz immer wichtiger. Unsere Organisation liefert seit mehr als 15 Jahren maßgeschneiderte Konzepte in den verschiedenen Bereichen des gesellschaftlichen Zusammenlebens. Diese Konzepte sind auf die auf die Belange unserer Kunden ausgerichtet. Wir sind ein zuverlässiger regional verwurzelter Dienstleister für pädagogische Tätigkeiten, soziale Betreuung sowie berufliche Qualifizierung und Integration.

 

Aktuelles

2. September 2020

Covid-19: Präsenzveranstaltungen wieder aufgenommen

Die auf der Corona-Pandemie begründeten Einschränkungen werden weiter gelockert. Bereits seit Ende Mai 2020 führen wir wieder persönliche Beratungs-gespräche durch. Voraussetzung hierfür ist ein vereinbarter Termin […]
26. August 2020

Workshop an Grundschulen: ICH – DU – WIR – gemeinsam

Die Problematiken von (Rechts-) Radikalismus, Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung sind in Deutschland allgegenwärtig. Auch in Teilen der Bevölkerung des Landkreises Kusel gibt es eine subtile positive Einstellung […]
4. August 2020

Die freien Plätze für das Freiwillige Soziale Jahr 2020/21 sind nun alle besetzt

Uns haben zahlreiche Bewerbungen für das Freiwillige Soziale Jahr, beginnend zum 1. September 2020, erreicht. Die vielen Interessenbekundungen zeigen, dass die Bereitschaft junger Menschen im Landkreis […]

Zertifizierung

IKOKU erfüllt die Forderungen der DIN EN ISO 9001:2015 für den Geltungsbereich Aus- und Weiterbildung, Qualifizierung, Sozialpädagogische Betreuung, ambulante und stationäre Jugendhilfe und die Betreuung von Jugendlichen.

Zudem sind wir zugelassener Träger nach dem Recht der Arbeitsförderung für Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung (AZAV) nach § 45 SGB III und Maßnahmen der Berufswahl und Berufsausbildung nach dem Dritten Abschnitts des Dritten Kapitels des SGB III.